Prinz Laurent: Skandalöser Juden-Vergleich

Prinz Laurent: Skandalöser Juden-Vergleich

Prinz Laurent sorgt wieder einmal für Empörung. Nun vergleicht der Belgier sein Schicksal doch tatsächlich mit dem der verfolgten Juden und sorgt so für einen riesigen Skandal.

 Prinz Laurent hat mit seinem Juden-Vergleich für einen riesigen Skandal gesorgt.  ©imago/Belga  

Prinz Laurent hat mit seinem Juden-Vergleich für einen riesigen Skandal gesorgt.

©imago/Belga  

Prinz Laurent redet sich um Kopf und Kragen

Ist er jetzt von allen guten Geistern verlassen? Prinz Laurent hat nun mit einer ziemlich heftigen Aussage schockiert. Nachdem seine Apanage wegen wiederholten Fehlverhaltens um 15 Prozent gekürzt wurde, vergleicht er sein Schicksal doch tatsächlich mit dem der Juden! Der 54-jährige Belgier fühlt sich offensichtlich verfolgt. Wie „Het Nieuwsblad“ berichtet, wetterte der Bruder von König Philippe gegen die belgischen Politiker: „Wenn mir so etwas passiert, denke ich oft an Juden, die nur deshalb geschlachtet wurden, weil sie Juden waren, wie ist es in dieser Welt möglich, jemanden der Zugehörigkeit zu einer Gruppe von Menschen zu bezichtigen oder zu einer Familie. Es beginnt mit Belästigung, aber es führt zu Hass.“ Unfassbar!

Vor wenigen Tagen hatte der Belgier bereits damit gedroht, den N-VA-Abgeordneten Peter Buysrogge wegen Verleumdung zu verklagen. Der Politiker hatte nämlich öffentlich kritisiert, dass in Laurents offiziellem Tätigkeitsbericht keine Rede von dem Besuch der chinesischen Botschaft war. Der Prinz hatte diese nämlich ohne offizielle Erlaubnis besucht. Das möchte der Königsbruder aber nicht auf sich sitzen lassen und strebt nun eine Klage an. Mit seinem Verhalten schadet Prinz Laurent dem Ansehen der belgischen Königsfamilie enorm. Es wäre verwunderlich, wenn das nicht bald noch ernstere Konsequenzen hätte...

Anzeige
Das große Adelswelt-Quiz: Kronprinzessin Victoria

Das große Adelswelt-Quiz: Kronprinzessin Victoria

Prinzessin Elna-Margret: Baby Nummer zwei wurde geboren

Prinzessin Elna-Margret: Baby Nummer zwei wurde geboren