Herzogin Meghan: Queen Elizabeth lässt sie wiegen

Die schwangere Herzogin Meghan muss auf die Waage – so verlangt es eine alte Weihnachtstradition der Windsors.

Was die Waage wohl anzeigt? Herzogin Meghan muss zur Gewichtskontrolle der Windsors.  ©imago

Was die Waage wohl anzeigt? Herzogin Meghan muss zur Gewichtskontrolle der Windsors.

©imago

An Weihnachten müssen die Royals auf die Waage

Es lässt sich nicht mehr kaschieren: Herzogin Meghan hat in ihrer Schwangerschaft ein paar Kilos zugenommen. Ganz normal – schließlich muss ihr ungeborenes Baby auch versorgt werden. Wie viel die Frau von Prinz Harry wiegt, wird Queen Elizabeth bald erfahren. Sie wird die gebürtige Amerikanerin zu Weihnachten nämlich wiegen lassen. Das erzählte jetzt Adelsexpertin Ingrid Seward gegenüber der britischen „Grazia“.

Dahinter verbirgt sich jedoch keine absurde Gewichtskontrolle, sondern viel mehr ein uralter Weihnachtsbrauch der Windsors aus dem 19. Jahrhundert. König Edward VII. (*1841-†1910) ließ seine Gäste sowohl vor dem Weihnachtsessen als auch danach wiegen. So wollte er sichergehen, dass sein Besuch auch gut gespeist hat. Auch Herzogin Meghan und ihre Mutter Doria Ragland werden dieses Jahr das erste Mal an dieser besonderen Tradition teilnehmen.

König Edward VII. war der Urgroßvater von Queen Elizabeth. Er brachte die besondere Tradition in die Familie.  ©Gemeinfrei

König Edward VII. war der Urgroßvater von Queen Elizabeth. Er brachte die besondere Tradition in die Familie.

©Gemeinfrei

So viel wiegt Herzogin Meghan

Dass Queen Elizabeth und ihre Familie an den Weihnachtstagen zunehmen, sollte jedoch kein Problem sein. Die Windsors lassen es sich an den Feiertagen nämlich ordentlich schmecken. Auf die festliche Tafel, die mit Silber aus dem 18. Jahrhundert gedeckt ist, kommt ein wahres Festtagsmenü. Als ersten Gang gibt es Salat mit frischen Garnelen und Hummer. Zum Hauptgang kommt gebratener Truthahn mit Karotten, Kohlsprossen und Pastinaken auf den Tisch. Als Nachtisch gibt es leckeren Weihnachtspudding mit Brandybutter. Am späteren Abend gibt es dann noch ein Buffet mit 15 bis 20 verschiedenen Delikatessen.

Vor ihrer Schwangerschaft hatte die sportliche Herzogin Meghan übrigens ein Gewicht von um die 50 Kilogramm bei einer Größe von 1,67 Zentimeter. So geht es aus einem Lebenslauf aus dem Jahr 2005 hervor, wie „Daily Mail“ kürzlich berichtet. Die meisten Frauen nehmen in der Schwangerschaft zwischen zehn bis 18 Kilo zu. So wie die ehemalige Schauspielerin diese Woche jedoch bei den „Fashion Awards“ strahlte, scheint sie sich in ihrer Haut rundum wohl zu fühlen.