Prinz Harry und Meghan Markle: Dieses Familienmitglied darf nicht zur Hochzeit!

Prinz Harry und Meghan Markle: Dieses Familienmitglied darf nicht zur Hochzeit!

Im Mai werden sich Prinz Harry und Meghan Markle in der St.-Georgs-Kapelle vor den Augen ihrer Freunde und Familie das Jawort geben. Nur eine wird nicht dabei sein: Harrys Tante Herzogin Fergie. Warum die 58-Jährige nicht eingeladen ist.

Anzeige

Darum darf Fergie nicht zur Hochzeit von Meghan und Harry

Es wird das größte Ereignis des Jahres: Am 19. Mai werden Prinz Harry und Meghan Markle heiraten. Etwa 600 Gäste werden in der Kapelle dabei sein. Ein Familienmitglied kann die Zeremonie, genau wie ca. 750 Millionen Zuschauer, allerdings nur am Fernseher verfolgen: Sarah Ferguson. Die Ex-Frau von Prinz Andrew wird nämlich keine Einladung zur Hochzeit bekommen. 

Doch warum darf die rothaarige Herzogin nicht kommen? Mit ihrem Ex-Mann versteht sie sich trotz Scheidung schließlich blendend. Ausgerechnet Prinz Harry möchte seine Tante angeblich nicht dabei haben. „Harry vertraut nicht darauf, dass Fergie ihren Mund halten kann und ihre Privatsphäre respektiert”, heißt es aus Palastkreisen. Die rothaarige Herzogin gilt nämlich als Plaudertasche. Es wäre nicht das erste Mal, dass sie private Informationen preisgibt und die Royals bloßstellt.

   Meghan Markle und Prinz Harry wollen nicht, dass private Informationen über ihre Hochzeit an die Öffentlichkeit dringt.    Foto: imago/PA Images

Meghan Markle und Prinz Harry wollen nicht, dass private Informationen über ihre Hochzeit an die Öffentlichkeit dringt.

Foto: imago/PA Images

Auch bei der Trauung von William und Kate war Fergie nicht dabei

Für Fergie ist es nicht das erste Mal, dass sie zu einem wichtigen Familienereignis nicht eingeladen wird. Auch bei der Hochzeit von Prinz William und Herzogin Kate war sie unerwünscht. Um dem Rummel zu entgehen, floh die 58-Jährige damals nach Thailand. „Ich wäre gerne mit meinen Mädchen dabei gewesen”, erzählte Fergie 2011 der amerikanischen Talkshow-Legende Oprah Winfrey traurig.

Ihre früheren Fehltritte bedauert Sarah Ferguson inzwischen sehr. „Ich bin sehr unglücklich über mein Verhalten, über die Vergangenheit (...) Warum habe ich so viele Fehler gemacht?

In diesem Jahr gibt es für Herzogin Fergie zumindest ein Trostpflaster. Ihre Tochter Eugenie heiratet ebenfalls. Und dort wird die Sarah Ferguson mit Sicherheit Ehrengast sein.

Der kleine Prinz Jigme wird zwei Jahre alt!

Der kleine Prinz Jigme wird zwei Jahre alt!

Herzogin Kate und Prinz William: Verliebte Blicke in Norwegen!

Herzogin Kate und Prinz William: Verliebte Blicke in Norwegen!