Royale Hochzeiten  2018 – der Jahresrückblick

Royale Hochzeiten 2018 – der Jahresrückblick

Diese royalen Paare haben sich 2018 getraut und den Gang vor den Traualtar gewagt. Vor allem die Hochzeiten der britischen Königsfamilie sorgten für jede Menge Aufsehen.

Zweites Jawort in der Heimat der Braut

Vier Monate nach der standesamtlichen Hochzeit wiederholten Prinz Christian von Hannover und Prinzessin Alessandra, geborene de Osma, ihr Jawort am 16. März in der Basilika von San Pedro in Lima. Die peruanische Braut trug ein traumhaftes Brautkleid von Jorge Vazquez und strahlte noch mehr als ihr kostbares Diadem.

Prinz Christian von Hannover heiratete das wunderschöne Model Alessandra de Osma. Das Paar lebt in Madrid.  ©imago/Agencia EFE

Prinz Christian von Hannover heiratete das wunderschöne Model Alessandra de Osma. Das Paar lebt in Madrid.

©imago/Agencia EFE

Prinz Harry findet endlich sein großes Glück

Es war die Hochzeit des Jahres: am 19. Mai gaben sich Prinz Harry und Herzogin Meghan in der St George’s Kapelle das Jawort. Nicht nur Promis wie George Clooney, Oprah Winfrey oder James Blunt feierten mit, sondern auch seine Ex-Freundinnen Chelsy Davy und Cressida Bonas. Im kommenden Jahr werden Harry und Meghan ihre Liebe mit einem Baby krönen.

Ein Kuss besiegelt das Glück von Prinz Harry und der ehemaligen Schauspielerin Herzogin Meghan.  ©imago

Ein Kuss besiegelt das Glück von Prinz Harry und der ehemaligen Schauspielerin Herzogin Meghan.

©imago

Deutsche Adelshochzeit mit schwedischen Royals

Am 1. September läuteten im schweizerischen St. Moritz die Hochzeitsglocken. Prinz Konstantin von Bayern hatte nach sechs Jahren Beziehung seine Verlobte Deniz Kaya geheiratet. Auch viele Royals hatten sich unter die Hochzeitsgäste gemischt. In der Kirche wurden beispielsweise Prinzessin Astrid und Prinz Josef von Liechtenstein, Prinz Manuel und Prinzessin Anna von Bayern, Prinzessin Mafalda von Hessen, Prinz Ludwig von Bayern, Sofia Sayn-Wittgenstein, Prinz Franz sowie Prinzessin Felipa von Bayern gesichtet. 

Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip nahmen die Reise ebenfalls auf sich, um diesen besonderen Tag mit Prinz Konstantin und Prinzessin Deniz zu feiern.  

Erste Homo-Ehe bei der britischen Königsfamilie

Auch diese beiden Turteltauben machten ihre Liebe amtlich: Am 22. September schworen sich Lord Ivar Mountbatten und sein langjähriger Partner James Coyle vor 60 Gästen die ewige Treue. Der Cousin von Queen Elizabeth feierte die erste gleichgeschlechtliche Hochzeit in der britischen Königsfamilie – und das ist auch gut so.

Hochzeit mit großer Symbolik

Am 12. Oktober tauschten auch Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank in der St George’s Chapel die Ringe. Mit ihrem Brautkleid vermittelte die Tochter von Herzogin Fergie und Prinz Andrew eine wichtige Botschaft. Der offene Rückenteil zeigte ihre lange Narbe und erinnerte an eine Wirbelsäulen-OP, die sich Eugenie im Alter von 12 Jahren wegen ihrer Skoliose-Erkrankung unterziehen musste. Mit dieser Geste wollte sie anderen Betroffenen Mut machen und bekam dafür viel Anerkennung.

Prinzessin Eugenie ist stolz, dass sie ihre schwere Krankheit überwunden hat. Das Brautkleid versteckt ihre OP-Narbe daher auch nicht.  ©imago/PA Images

Prinzessin Eugenie ist stolz, dass sie ihre schwere Krankheit überwunden hat. Das Brautkleid versteckt ihre OP-Narbe daher auch nicht.

©imago/PA Images

Prinzessin Eugenie heiratet den bürgerlichen Geschäftsmann Jack Brooksbank, den sie 2010 bei einem Ski-Trip kennengelernt hatte.  ©imago/i Images

Prinzessin Eugenie heiratet den bürgerlichen Geschäftsmann Jack Brooksbank, den sie 2010 bei einem Ski-Trip kennengelernt hatte.

©imago/i Images

Herzogin heiratet Grafen

Ebenfalls für eine Herbsthochzeit entschieden sich die deutsche Herzogin Sophie von Württemberg und ihr französischer Graf Maximilien d’Andigné. Das Paar gab sich am 20. Oktober in der in der Schlosskirche in der Gemeinde Tegernsee das Jawort. Die schöne Betriebswirtin ist die Tochter von von Philipp Herzog von Württemberg, Europachef des Auktionshauses Sotheby’s, und Marie-Caroline Herzogin von Württemberg, die eine geborene Prinzessin in Bayern ist.

Eine Hochzeit mit Wermutstropfen

Ein Sieg für die Liebe: Am 29. Oktober heirateten Prinzessin Ayako und Kei Moriya. Weil sich Japanerin für einen Bürgerlichen entschieden hatte, musste sie die kaiserliche Familie verlassen und auf ihren royalen Status verzichten, doch für ihre große Liebe nahm sie dieses Opfer bereitwillig auf sich.

Prinzessin Ayako trug für die Hochzeit die typische Frisur der Heian-Ära.  ©imago

Prinzessin Ayako trug für die Hochzeit die typische Frisur der Heian-Ära.

©imago

 
Anzeige
 
Royal Babys 2018: Viel Nachwuchs in den Königshäusern

Royal Babys 2018: Viel Nachwuchs in den Königshäusern

Kaiserin Sisi: Das waren ihre geheimen Schönheits-Tricks

Kaiserin Sisi: Das waren ihre geheimen Schönheits-Tricks